Neuen Eintrag schreiben

Ihr Name:

Ihre E-Mail Adresse:

Überschrift:

Ihre Nachricht:

Kontrolle:

Bitte tippen Sie nebenstehenden Code aus dem Bild ab:

Sollten Sie den Code nicht lesen können, laden Sie diese Seite bitte nocheinmal.

Seite 1 von 8

Eine Seite zurück blättern


Drosera binata unter Kunstlicht zum keimen bringen von Sabrina Jühe, 12.11.2017, 00:26 Uhr:

Hallo Andreas, ich habe vor kurzem von einem Züchter Samen von Drosera binata geschenkt bekommen habe die Samen natürlich direkt ausgesät.Mit meinem Licht erreiche ich ca 20000Lux oder etwas mehr,kannst du mir evtl sagen ob das hell genug ist um die Samen zum keimen zu bringen und reicht das um binata gut durch den Winter zu bekommen oder sollte es noch viel heller sein?
LG Sabrina

Am 13.11.2017, 09:56 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo Sabrina,

bereits die Hälfte würde ausreichen ;-)

Gruß
Andreas

Aquarienkies?? von Helmut, 03.08.2017, 17:58 Uhr:

Hallo Andreas

wie bist Du denn sicher, dass sich in deinem Aquarienkies keine Kalkbestandteile befinden?
Auf der Verpackung ist jedenfalls keine Zusammensetzung aufgeführt.
Ich kaufe immer reinen Quarzsand,
da bin ich auf der sicheren Seite.
Bei Exoten wie Sumpfkrug oder Wanzenpflanze kann das
sonst schnell teuer werden.

mfg. helmut

Am 03.08.2017, 19:44 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo Helmut,

den ich kaufe, da steht mit bei "chemisch neutral", "gewaschen" o. ä. Ist auch klar, denn für Aquarienfische ist es natürlich auch nicht so toll, wenn sich da irgendwelche Minerale lösen. Ansonsten kann man auch den Essig-Test zur Kontrolle machen. Etwas Essig drauf kippen und wenn sich Blasen bilden, ist Kalk drin.

Wenn es bei reinem Quarzsand nicht drauf steht, wüsste ich da ebenso nicht, wo da eine Garantie sein sollte, dass der Sand neutral ist.

Gruß
Andreas

Großes Lob von Markus, 12.04.2017, 10:32 Uhr:

Hallo,
wie viele andere bin ich durch Zufall auf diese Homepage gestoßen und muss sagen dass ich mir sehr viel Interessantes und Informatives herausziehen konnte. So einen Moormörtelkübel will ich nun auch versuchen. Ich würde mich sehr freuen wenn mal wieder was Aktuelles kommen würde.
Viele Grüße aus dem Allgäu
Markus

Am 12.04.2017, 13:18 wurde folgende Antwort verfasst:

Danke für das positive Feedback. Werde hoffentlich bald mal wieder die Zeit für einige Updates finden ;-)

Sehr inspirierend! von Mandy, 23.05.2016, 21:27 Uhr:

Hallo,
dein Blog ist sehr ausführlich und damit sehr hilfreich, vor allem für Anfänger oder Leute, die beim Sortiment noch etwas aufstocken möchten und noch ein paar fragen haben, was hilft da also besser, als jemand, der es selbst erlebt/probiert und dokumentiert hat :) Großes Lob!
Ich wollte nur mal fragen, wann kommen wieder neue Updates? Vor allem der aktuelle Stand der Venusfliegenfalle würde mich mal interessieren.

Viele liebe Grüße

Am 24.05.2016, 01:00 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo,

danke für Dein positives Feedback. Es wird bald wieder Updates geben. Leider hat sich meine Cam verabschiedet. Also, sobald ich wieder eine vernünftige Knipse habe, geht es weiter ;-)

Also bis bald, Updates werden garantiert wieder kommen!

Utricularia intermedia von Bernardo, 24.04.2016, 18:17 Uhr:

Hi,das ist echt eine gute Website.Aber ich habe eine Frage zu Utricularia intermedia, kann man sie auch im Halbschatten halten oder muss es volle Sonne ?

LG Bernardo

Am 24.04.2016, 19:02 wurde folgende Antwort verfasst:

Danke! Man kann U. intermedia auch im Halbschatten halten. Sie brauchen eben wie alle Fleischfressenden Pflanzen viel Licht. Volle Sonne ist aber nicht unbedingt nötig.

Wikipedia der Karnivoren & Forum von Stefan, 11.04.2016, 20:05 Uhr:

Hi.
Du hast dir da eine nette Website aufgebaut. :)
Man findet so gut wie alles was man über die Zucht von Karnivoren wissen muss.
Ich meine sogar das man hier leichter Infos findet als auf Wikipedia.

Du könntest aber z.B. noch ein Forum erstellen auf dem man sich mit anderen Lesern von dir über die eigenen Experimente mit Karnivoren austauschen kann.

Im großen und ganzen ist das aber die beste Website über Karnivoren die es gibt.

MfG. Stefan aus Graz (Österreich)

Ps.: Kommen dieses Jahr auch wieder neue Updates?

Am 11.04.2016, 21:12 wurde folgende Antwort verfasst:

Danke, danke, aber alles steht hier noch lange nicht, ich schreibe nur etwas über die Karnivoren, die ich auch kultiviere und das ist sicher nur ein winziger Bruchteil von allen Arten, die es gibt.

Ein Forum wird es ganz sicher nicht geben, ganz einfach deshalb, weil die Zeit schlichtweg fehlt.
Soetwas ist mit einem enormen Aufwand verbunden.
Updates wird es allerdings auch dieses Jahr wieder geben, momentan fehlt aber auch hier leider die Zeit.

Hallo von Gitti, 25.02.2016, 10:40 Uhr:

wirklich tolle Homepage, unheimlich informativ und umfangreich. Bin eher zufällig hier hereingestolpert, aber da bekommt man richtig Lust, sich selbst ein paar so Pflänzchen zuzulegen :-)
Liebe Grüße aus Tulln!

Kältestratifikation von Bernardo, 09.01.2016, 22:40 Uhr:

Hier noch mal Berni,ich wollte fragen wie lange die Samen in den Kühlschrank müssen und ob es ratsam ist,sie ab und zu in den Gefrierschrank zu legen,wegen der Fröste.Ich freue mich auf die Antwort.

Am 09.01.2016, 22:06 wurde folgende Antwort verfasst:

Da ich selbst wie gesagt nicht im Kühlschrank stratifiziere, weil es nicht gut funktioniert hat, kann ich dazu nichts sagen. 3 - 8 Wochen habe ich gehört, ich weiß es also auch nicht.

Kältestratifikation bei Drosera von Bernardo, 06.01.2016, 13:08 Uhr:

Das ist die beste Homepage die ich kenne,am besten gefällt mir das "Moor in der Mörtelwanne".Aber ich habe eine Frage:Muss die Kältestratifikation bei Sonnenlicht sein oder geht es auch im Kühlschrank? Ich freue mich auf die Antwort.

Am 07.01.2016, 05:07 wurde folgende Antwort verfasst:

Danke! Das geht auch im Kühlschrank. Sonne ist nicht erforderlich, allerdings mach ich es im Winter draußen, einfach die Töpfe rausstellen, da ist man dann auf der sicheren Seite und die Sämlinge haben gleich den richtigen jahreszeitlichen Rhythmus.

Beste Seite über Fleischfressende Pflanzen von Aron , 14.07.2015, 17:39 Uhr:

Hallo,
Ich muss sagen, das ist die beste Seite über Fleischfressende Pflanzen, die ich kenne :-). Besonders toll finde ich den Eintrag über den Moorkübel.Ich habe mir überlegt, auch einen Moorkübel anzulegen, aber ich habe eine Frage:Sollte man Drosera rotundifolia und Drosera anglica direkt in das Torfmoos säen?

Am 15.07.2015, 00:36 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo,

freut mich, danke für das positive Feedback.

Ich würde Drosera-Samen nie direkt ins Torfmoos säen, weil sie schnell überwuchert werden. Am besten im Topf aussäen, unter geschützten Verhältnissen, ohne dass da der Regen oder der Schnee direkt rauf fallen und dann am besten im Sommer die mittelgroßen Jungpflanzen dort in den Kübel oder das Beet setzen, wo man sie haben möchte.

Viele Grüße
Andreas