Neuen Eintrag schreiben

Ihr Name:

Ihre E-Mail Adresse:

Überschrift:

Ihre Nachricht:

Kontrolle:

Bitte tippen Sie nebenstehenden Code aus dem Bild ab:

Sollten Sie den Code nicht lesen können, laden Sie diese Seite bitte nocheinmal.

Seite 2 von 8

Eine Seite vorwärts blättern | Eine Seite zurück blättern


Die beste VFF-Seite von Thomas, 22.07.2014, 13:34 Uhr:

Hallo,

diese hier ist die beste Seite bezüglich Venusfliegenfallen, die ich gefunden habe. Wirklich sehr informativ und anschaulich beschrieben.

Ich habe mir vor zwei Monaten auch eine VFF gekauft und im Büro am Fenster stehen. Sie steht immer einen halben Zentimeter in Quellwasser. Ich habe aber das Gefühl, dass dies etwas zuviel ist, da ein paar Fallen beim Verdauen schwarz geworden sind. Daher lasse ich sie auch mal etwas trockener sein.
Zur Zeit bildet sie auch eine Mutation aus: ein Blatt mit zwei Fallen, dann kann sie also zwei Fliegen mit einer Klappe fangen, sozusagen. :-D

Erst durch diese Seite weiß ich wirklich, wie ich meine VFF überwintern lassen könnte: An einem hellen Fenster im unbeheizten Lager, wo es nie unter 1°C kalt wird, da ich leider keinen Garten oder Balkon habe.
Wenn ich sie mal umtopfen will, brauche ich dann richtig sauren Boden?

Viele Grüße
Thomas

Am 22.07.2014, 13:01 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo Thomas,

danke für das positive Feedback. Quellwasser ist aber ungeeignet. Regenwasser oder destilliertes Wasser. Bei der Erde wird ungedüngter Hochmoortorf, mit Zusätzen von Sand und/oder Kies und/oder Perlite verwendet oder eben die fertig gemischte Karnivorenerde, die man im Handel anbietet oder die, die ich im Shop anbiete.

Viele Grüße
Andreas Schulz

Super Homepage von Joachim, 18.06.2014, 00:29 Uhr:

Hallo,

Es noch nicht so lange her, das ich mir die erste fleischfressende Pflanze angeschafft habe, aber mittlerweile sind es schon vier. Natürlich schaue ich mich derzeit auch viel im Internet um, mehr über die Pflanzen zu erfahren. So bin ich letztendlich auf dieser Seite gelandet.
Mir gefällt die tolle Berichterstattung und der nicht langweilig werdende Schreibstil. So habe ich schon viel neues erfahren und finde die Bilder dazu großartig.
Alles nicht sooo überkandidelt wissenschaftlich, aber immer mit genügend Expertise.
Leider habe ich noch keine Einträge von diesem Jahr entdeckt, hoffe aber sehr, das die Berichterstattung weitergeht.

Grüße aus Hamburg!

Am 18.06.2014, 00:39 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo,

danke erstmal für das positive Feedback! Dieses Jahr gab es natürlich auch schon Updates, zu sehen immer auf der Startseite, da wird man sogar gleich zum neuen Inhalt verlinkt.

Ich habe natürlich auch nicht immer die Zeit, aber ich werde ganz sicher regelmäßig neue Inhalte bieten. Viel Spaß weiterhin auf der Seite und viel Erfolg weiterhin mit Ihren Pflanzen.

Viele Grüße
Andreas Schulz

Großes Lob von Benjamin, 23.03.2014, 10:26 Uhr:

Hallo zusammen

Muss ein ganz großes lob an den seiteninhaber aussprechen! ich habe selbst seit ein paar jahren verschiedene karnivoren aber das Naturmoorbeet im baukübel kann ich nicht toppen :) absolut der wahnsinn und echt schön ! ich benutze auch das alte substrat und denke genauso :) super ! top ! weiter so :)

Am 23.03.2014, 15:30 wurde folgende Antwort verfasst:

Danke, freut mich, wenn es gefällt! Und ich werde vom Mörtelkübel-Moor bald die Bilder vom Sommer einstellen.

Orchideen von Hans-Peter Hertel, 06.02.2014, 16:50 Uhr:

Danke für Ihr Interesse an meiner Anlage. Mit freundlichen Grüßen Hans-Peter Hertel aus Steyr OÖ

Orchideen u.a von hertel hans-peter, 30.01.2014, 16:32 Uhr:

Ein Link zur Ansicht mit freundlichen Grüßen und Begeisterung zu Ihren Seiten.

http://www.flickr.com/photos/45982577@N06/

Am 30.01.2014, 19:41 wurde folgende Antwort verfasst:

Absolut tolle Pflanzen, tolle Gemälde und der Garten ist eine Märchenwelt! Sogar fleischfressende Pflanzen gibt es neben den Orchideen ;-) Kann den Link nur empfehlen - danke!

Der Link kommt auf meine Link-Seite und kann dann auch direkt angeklickt werden ;-)

Hallo Andreas von Michael Rüger, 28.01.2014, 15:44 Uhr:

Das ist wirklich eine super Homepage, die Du da zusammengestellt hast. Ich habe seit 2011 einige Droseras und eine VFF. Als ich die Bilder von Deinem Kübelmoor gesehen habe, war ich total begeistert. Nun werde ich das auch mal ausprobieren und habe schon einen Mörtelkübel neben meinem kleinen Teich eingegraben. Ich habe mir am Freitag von Dir die vier winterharten Drosera Samen gekauft (leider noch nicht angekommen :-)) und werde sie erstmal in Töpfen ansähen. Ich freue mich schon auf den Frühling, wenn es ans bepflanzen geht.

Gruß Michel

Am 30.01.2014, 00:01 wurde folgende Antwort verfasst:

Freut mich, dass Dir die Seite gefällt. Danke für das positive Feedback, freut mich, wenn ich Anregungen geben kann. Hoffe die Samen sind inzwischen da ;-)

Gruß
Andreas

Drosera pulchella-Rundbecken von Kevin, 07.12.2013, 22:15 Uhr:

Hallo,

Ich finde deine Homepage super und sehr hilfreich. Auch deine Projekte gefallen mir sehr. Vor allem das Drosera pulchella-Rundbecken hat es mir so dermaßen angetan, dass ich mir gestern ebenfalls so ein Becken eingerichtet habe, auch mit D. pulchella. Bei meinem Becken verwende ich jedoch eine kleine Drainageschicht (1 cm), einen Gießschlauch und frisches Substrat (Torf-Perlit-Quarzsand 2:1:1). Leider habe ich es versäumt, kleine Landschaften zu formen. Heißt, ich habe nur eine ebene Fläche.

Dann noch viel Spaß mit deinen Schützlingen! :)

Gruß
Kevin

Am 08.12.2013, 00:31 wurde folgende Antwort verfasst:

Danke für dein Feedback! Da ist Dein Becken um Einiges komfortabler ausgestattet, als meins. Aber es geht wirklich auch ohne Drainage-Schicht und nur mit einer handgeformten Vertiefung zu Einfüllen. Werde hoffentlich bald mal Zeit für ein kleines Update haben ;-)

Mörtelmoorbeet von Toto, 30.10.2013, 19:23 Uhr:

Hi, da mein Minimoorbeet mir langsam zu klein wird, habe ich mich auch dazu entschlossen einen 90 Liter Bottich zu verwende, so einen wie Du genommen hast, hab dann auch direkt einen 50 Liter Sack Blähton besorgt, da ich soviel Torf auch nicht aufbringen möchte.

Wollte mal frage wie Du das gemacht hast das der Torf nicht ganz in den Eimer reinrutscht?
Haben sich in Deinem kleinen Tümpel auch Wasserläaufer eingenistet oder andere kleine Lebewesen?

Zu der Vegetation, bei mir kommen zu 90% Dionaeas rein, Drosere r.u.i habe ich ach noch welche, klein aber die werden noch, eine Schlauchpflanzen die dann hinten stehen werden. Als Begleitvegetation habe ich noch einige Tillandsien, die ich auf einer Wurzel habe und zu guter Letzt, jede menge Moos, angefangen von Spaghnum und vielen anderen Sorten.

Gruss Toto

PS. Geiles Tutorial!

Am 30.10.2013, 21:02 wurde folgende Antwort verfasst:

Nei, ich habe da keine Tiere gesehen. Im anderen Kübel hatte ich mal ganz winzige Krebstiere drin. Hat man kaum gesehen.

Der Torf nicht ganz in den Eimer reinrutscht...hmmm....??? Kratz, kratz...

Substrat von Mikel, 12.10.2013, 15:58 Uhr:

Erstmal ein Riesenlob für diese tolle seite , sehr übersichtlich und auch mit einer portion humor!

eine Frage hätte ich allerdings und zwar schreibst du oder sie ? (:D wie ist den die korrekte anrede in Gästebüchern?)von diesem speziellen Torf - aquarienkies - gemisch , dazu würde mich das verhältnis torf/kies sehr interessieren

mfg mikel

Utricularia livida - Wächst wie Unkraut! von Sabine, 17.09.2013, 18:31 Uhr:

Hallo!

Ich habe im Mai in diesem Online Shop ein Stückchen Utricularia livida bestellt. Kam auch super schnell an. Das kleine Stückchen habe ich in mein Carnivoren-Becken gepflanzt- und ich kann beim Wachsen zusehen! Mittlerweile hat dieses kleine Stückchen schon gut 30x30 cm Boden überwuchert und blüht und blüht! Eine wahre Freude! Vielen Dank!

Sabine

Am 17.09.2013, 20:35 wurde folgende Antwort verfasst:

Freut mich, dass sie so gut wachsen und dass sie in die richtigen Hände gekommen sind ;-)